6. afrikanische Hirten-Nacht

12. November 2016

Save the Date So. 27.11.2016

hirtennacht-2016

Mitwirkende

Klaus der Geiger: „Klaus der Geiger fidelte Protest. Mit kratziger Geige setzte er zahlreiche Musikstile in Szene.
Kritisch, humorvoll und mit einer großen Portion Selbstironie ausgestattet spielte er Folk, Blues und sogar Country.“ (Kölner Stadtanzeiger) (www.klausdergeiger.de)

Aziz Kuyateh: Ein wahrer Meister der Kora. Er setzt die lange Tradition der afrikanischen Griots fort, verbindet meisterhaft Ausdrucksmöglichkeiten der Kora mit Jazz, Pop und afrikanischer Kultur. (www.azizkuyateh.com)

Heiner Wiberny, Säule der WDR-Bigband Köln, international renommierter Lead-Altist & Solist mit weitem stilistischen Horizont und unverwechselbarem, ausdrucksstarkem Ton; vom Jazz geprägt lässt sein klangfarbenreiches Spiel Einflüsse von Weltmusik und zeitgenössischer Musik durchschimmern. (www.wiberny.pegasus.uberspace.de)

Siriki Coulibaly: Virtuose Klänge auf traditionellen Instrumenten wie Djembe, Balafon und Ngoni, der „Laute“ aus Mali. Erzeugt von einem Griot aus Burkina Faso, Westafrika.

Michel Sanya: Mit seinen Afro Chören Umoja (Köln) und Pamoja (Bonn) arrangiert der Kongolese Weihnachtslieder in afrikanischen Sprachen. Stille Nacht in afrikanischer Stimmung, mitreißender Gesang mit rhythmischen Trommelschlägen.

Mama Afrika: Der suggestive Klang der Trommeln, der aus tiefer Seele kommende Gesang, virtuoser Tanz und atemberaubende Akrobatik zeigen Afrika in seiner Lebenskraft und Lebensfreude.
Ein Fest der Sinne. Eine Kaskade der Gefühle. Die Emotionen weckende Fröhlichkeit lässt die Zuschauer teilhaben an der Kultur der Wiege der Menschheit – AFRIKA.“ (www.mama-afrika.de)

LUTHERKIRCHE Südstadt. Martin-Luther-Platz 4. 50667 Köln.
So. 27.11.2016. Einlass 20:00 Uhr. Eintritt AK €17,00. VvK € 15,00 – Kontakt / Kartenvorbestellung: http://www.suedstadt-leben-koeln.de/ info@mama-afrika.de

++++ Und Glühwein trinken für den guten Zweck. 17:00 bis 20:00 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarkts an der Lutherkirche!

Ihr Kommentar






*Die E-mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
» «