Karim Camara

Der Sänger Karim Camara gehört seit Jahren zum festen Stamm der Gruppe „Mama Afrika“ und bereichert das Repertoire mit eigenen Kompositionen und traditionellen Gesängen.
Karim Camara, geboren 1968 in Conakry, der Hauptstadt Guineas, wuchs in einer Musikerfamilie auf. Schon während seiner Schulzeit beschäftigte er sich bevorzugt mit Gesang, aber auch – zunächst gegen den Willen seiner Eltern – mit Trommeln.
Zunächst lernte er die Sikou (Trommel aus Guinea), es folgten Djembe, Sabar und Basstrommel.
In Guinea ist er seit Veröffentlichung seiner ersten Kassette »Wâa Mali« mit seiner Gruppe »Les Étoiles de Boulbinet« ein Star.